Startseite ueber uns Gebaeudepass Kosten Ihr Weg zum Gebaeudepass Aktivitaeten Sponsoring
   
   Was ist der Gießener Gebäudepass? Energie Gesundheit Thermografie Luftdichtigkeitsmessung
 Sanierungsberatung Baudämmstoffberatung EU-Energieausweis leer Energieberatung für Unternehmen
 
 
   

 

Thermografie

Sie haben das Dach gedämmt, trotzdem sind die Heizkosten hoch. Warum? Thermografie wird als ein weiterer Baustein angeboten, den Gebäudebestand individuell zu überprüfen. Die Aktion läuft, solange der Unterschied zwischen Innen- und Außentemperatur mindestens 10 Grad Celsius beträgt.

Mit Hilfe einer Thermografiekamera werden die Wärmeabstrahlungen von Gebäuden bildlich dargestellt. Die Wärmebilder machen deutlich, was dem bloßen Auge verborgen bleibt: Die Stellen am beheizten Haus, durch die Wärme verloren geht und die Heizkosten in die Höhe treiben. In der Thermografieaufnahme erscheinen diese Bereiche rot bis weiß. Es ist eine Schwachstellenanlyse, keine Berechnung im Sinne der Wärmeschutzverordnung. Sichtbar werden Lücken im Wärmeschutz, z.B. sogenannte Wärmebrücken, wie Heizkörpernischen, Kellersockel und auskragende Balkone oder versteckte Undichtigkeiten im Fenster- oder Dachbereich, die nicht nur zu Wärmeverlusten mit hohen Heizkosten, sondern auch zu unangenehmen Zugerscheinungen mit verringertem Wohnkomfort führen.

Die Untersuchung beinhaltet

-

bis zu 10 Thermografieaufnahmen

-

Bericht mit Fotoaufnahmen zum Vergleich sowie

-

Schwachstellenanalyse und Verbesserungsvorschläge.

 

 


Hier sind die Wärmeverluste durch die Wärmebrücken deutlich erkennbar (rote Färbung)


Dachschräge mit verrutschter Dämmung